Trauerbegleitung

Wo früher die Trauer von einer Großfamilie aufgefangen wurde, erfahren Trauernde heute nach dem Verlust eines nahe stehenden Menschen nur selten, dass sie umfassend von ihrem sozialen Umfeld unterstützt werden. Viele Hinterbliebene fühlen sich allein gelassen oder auch unverstanden. Einige haben auch Angst, ihr soziales Umfeld mit Ihren Nöten zu belasten. Ein Rückzug in die Trauer ist dann nicht selten die Folge. Trauerbegleitung kann hier helfen!

Trauerbegleitung in Gruppen für Erwachsene

In geschlossenen Gesprächsgruppen können sich Betroffene in meiner Praxis unter geschulter Begleitung auf ihren Trauerprozess einlassen. Als Trauerbegleiterin werde ich Ihnen hier die Möglichkeit bieten, Gespräche zu führen, Abschiedsrituale abzuhalten oder kreativ (Töpfern, Malen) und meditativ zu arbeiten. Auf Wunsch kann sich die Gruppe auch an Orten in der Natur treffen.

Einzel – Trauerbegleitung für Erwachsene

Trauernde Menschen haben hier die Möglichkeit, sich von mir individuell begleiten und unterstützen zu lassen. Neben Gesprächen und Abschiedsritualien können wir auch kreativ arbeiten oder meditieren, um die Trauer zu verarbeiten und neue  Kraft zu gewinnen. Dazu können Sie in meine Praxis zu kommen, mit mir an Orte gehen, die Sie sich selbst wünschen, oder sich von mir bei Ihnen zu Hause begleiten lassen.
Die Einzel – und Trauerbegleitung für Erwachsene biete ich auch bei meinen Kooperationsunternehmen:
GBG Bestattungen Dortmund an.

Einzel – Trauerbegleitung für Kinder und Jugendliche!

Kinder und Jugendliche trauern altersbedingt teils den Erwachsenen gleich teils aber auch anders als Erwachsene. Gespräche, Abschiedsrituale, kreatives arbeiten und Meditation sind hier auf die Entwicklungsphasen des einzelnen Kindes oder des Jugendlichen abgestimmt.